Warum haben Online-Casinos eigentlich einen so schlechten Ruf? - Spiele News

Warum haben Online-Casinos eigentlich einen so schlechten Ruf?

Musste man bis vor wenigen Jahren noch in eine Spielhalle gehen, um Casino Spiele spielen zu können, sprießen seit geraumer Zeit immer mehr Online Casinos aus dem Boden. Diese haben unter anderem mit Roulette, Black Jack oder dem einarmigen Banditen ein ebenso umfangreiches Spielangebot wie die legendären Spielhallen in der Wüste Nevadas. Jedoch genießen diese Online Portale einen nicht gerade guten Ruf. Aber woran liegt dieses schlechte Image eigentlich? Der Hauptgrund, warum gerade Online Casinos einen schlechten Ruf genießen, liegt vor allem darin, dass sich hier haufenweise Betrüger tummeln, die mit fiesen Tricks nichts Besseres zu tun haben, als ihren Spielern möglichst schnell viel Geld zu entlocken. Dabei können die Betrugsmaschen recht unterschiedlicher Natur sein.

Spielcasino mit Spieltischen

Die fiesen Maschen der Online Casino Betrüger

Ob am Ende tatsächlich im großen Stil bei den Online Casinos betrogen wird, lässt sich jedoch nicht genau sagen. Immerhin haben seit einiger Zeit die Behörden verstärkt ein Auge auf diesen Spielbetreib. Wer hier etwa keine gültige Lizenz vorweisen kann, dem wird es untersagt, überhaupt ein solches Casino zu führen. Doch trotz großer Sorgfalt der Behörden, gibt es immer wieder schwarze Schafe, die es durch Lücken im Glücksspielgesetz und ähnlichem schaffen, dennoch ihre Betrügereien durchzuziehen. Zu den häufigsten Maschen gehören:

  • Fälschung der Spielergebnisse
  • Die Dauer der Gewinnauszahlungen ist länger als gewöhnlich
  • Sperrung der Spieler Konten ohne triftigen Grund
  • Unfaire Spiel- und Bonusbedingungen

Daher ist es umso wichtiger, vor jedem Besuch eines Online Casinos dessen Betreiber genau unter die Lupe zu nehmen. Hier einige kleine Tipps, wie man Betrüger von seriösen Plattformen unterscheiden kann. Denn immerhin soll der Besuch im Casino ja Spaß machen und nicht in einem finanziellen Desaster enden.

Auf die Seriosität kommt es an

An oberster Stelle sollte vor jedem Online Casino Besuch die Seriosität der Seite stehen. Hier sollte man sich vorab darüber informieren, wo das jeweilige Online Casino seinen eigentlichen Hauptsitz hat und welche Lizenzen für den Betrieb eines solchen Casinos vorliegen. Kommt die Lizenz aus Deutschland, Gibraltar, Malta oder England, kann man sicher sein, dass hier alles mit rechten Dingen zugeht. Wird bei den Lizenzen jedoch ein Ort in der Karibik angegeben, sollte man diese Plattform so schnell wie möglich wieder verlassen und sich nach einem anderen Anbieter umsehen.

Ein sicherer Datenschutz ist wichtig

Ebenso wichtig ist auch die Sicherheit der Kundendaten. Hier lohnt es sich, einen Blick in die Bestimmungen für den Datenschutz zu werfen. Denn gerade hier kommt es auch recht häufig vor, dass die Anbieter Kundendaten ungefragt an Dritte weitergeben. Darüber hinaus sollte man auch schauen, ob das Online Casino über ein SSL Verfahren verfügt. Dies ist für die späteren Geldgeschäfte enorm wichtig. Des Weiteren sollte man einmal schauen, ob der Anbieter auch über einen Zufallszahlen-Generator verfügt, sodass eine Manipulation der Ergebnisse ausgeschlossen werden kann.

Hologramm eines digitalen Schlosses zum Datenschutz

Testberichte decken unseriöse Casinos auf

Das Internet bietet heutzutage für enorm viele Bereiche Bewertungsportale und Testberichte. Hier sollte man sich auch im Bereich Online Casino nicht davor scheuen, einmal nach Testberichten und Ähnlichem zum gewünschten Anbieter zu schauen. So erhält man schnell einen klaren Überblick über die Leistungen und die Zufriedenheit der Kunden. Tauchen hier zu viele negative Erfahrungen auf, sollte man besser die Finger vom jeweiligen Online Casino lassen. Eine gute Informationsquelle bietet die Seite Comparadorapuestas.net.

Die Transparenz der Online Spielcasinos

Ein seriöses Online Casino sollte darüber hinaus auch eine gute Transparenz gegenüber seinen Kunden bieten können. So gibt eine seriöse Online Plattform etwa genaue Auskunft über die Spielregeln, die Auszahlungsdauer und die Auszahlungsquote. Bei der Dauer kann es aufgrund von unterschiedlichen Auszahlungsmöglichkeiten durchaus einige Tage bis hin zu mehreren Wochen dauern. Darüber hinaus klärt das Unternehmen auch über die Auszahlungsquote auf. Ist hier eine Quote angegeben, welche unter 95 Prozent liegt, kann man davon ausgehen, dass es sich um einen Betrüger handelt. Nicht zuletzt klärt das Unternehmen auch darüber auf, dass Glücksspiel süchtig machen kann und sperrt bei Verdacht die Kundenkonten. Für eine ebenso gute Transparenz spricht auch, wenn die AGB des Online Casinos auf der Seite leicht zu finden sind. Muss man diese erst mühsam herausfinden, ist es anzuraten, hier keine Registrierung vorzunehmen.

Die bekanntesten Regulierungsbehörden

Um das seriöse Geschäft der Online Casinos zu überwachen und schwarze Schafe möglichst schnell zu erkennen, gibt es seit geraumer Zeit auch einige Regulierungsbehörden und Branchenverbände. Hier ein kleiner Überblick über die wichtigsten Institutionen in diesem Bereich:

  • TÜV Rheinland:
    Unter dem TÜV Rheinland versteht man ein deutsches Siegel. Seine Form besteht aus einem Dreieck in blauer Farbe. Ist dieses Siegel auf der Online Seite des Casinos zu finden, haben Spieler die Gewissheit, dass hier ein deutsches Unternehmen dahinter steckt, welches sich an das deutsche Recht und Gesetz zu halten hat.
  • Gaming Laboratories International:
    Online Casinos, welche über dieses Zertifikat verfügen, wurden von den Behörden hinsichtlich ihrer Qualität und Seriosität genau überprüft. Als Symbol zeichnet sich dieses Zertifikat in Form einer blauen Weltkugel mit dem Schriftzug Gaming Laboratories International aus.
  • Remote Gambling Authority:
    Diese Lizenz wird von den Behörden nur an Online Casinos ausgegeben, welche über einen realistischem Unternehmensplan und eine solide finanzielle Aufstellung verfügen. Spieler können diese Lizenz an dem blau-gelb-rotem Wappen mit Einhorn und Löwen erkennen. Diese Behörde listet auch alle Unternehmen auf ihrer Homepage auf.

Gamcare certified:
Bei Gamecare handelt es sich um eine Zertifizierung, die ein verantwortungsvolles Verhalten der Online Casinos gegenüber ihren Kunden bescheinigt. Dies bedeutet unter Anderem, dass der Anbieter ein Auge darauf hat, wenn ein Spieler die ersten Merkmale einer Spielersucht zeigt. Kunden können diese Zertifizierung an drei Sternen erkennen.

Ähnliche News

Kommentare zum Browserspiel Warum haben Online-Casinos eigentlich einen so schlechten Ruf?